PLASMA MONITOR PM 7000

Überwachung des Laserschweißens durch Messung der Plasmastrahlung

Der Plasma Monitor PM 7000 ermöglicht eine schnelle und sichere Überwachung der Laser-Prozessqualität durch die Erkennung von:

  • Nahtunterbrechungen
  • Schutzgasunterbrechungen
  • Verschmutzung der Schweißnaht-Vorbereitung
  • Laserunterbrechungen
  • Durchschweißungsgrad
  • Intensitätsänderungen im Laserprozess

Eine bewährte Überwachungshardware dient hierbei als Basis. Deren mehrkanalige, modulare Hardware wird in den Schaltschrank integriert und ist in der Lage, jeden vorhandenen Feldbus oder eine Parallelanbindung zu nutzen. Darüber hinaus besitzt sie die Möglichkeit zum Anschluss mehrerer Sensoren. Ihr unabhängiger DSP ermöglicht komplexe Auswertungen (z. B. FFT, Wavelet-Analyse, …).

Diese eigenständige Lösung funktioniert auch noch dann, wenn der PC mit der Bedien- und Visualisierungssoftware nicht angeschlossen ist.

Installation oder Nachrüstung mit PM 7000 geschieht durch einen optischen Sensor, dessen flexibler Lichtleiter auf die Prozesszone gerichtet wird.

Überwachungshardware – Konzept und Details:

  • In Schaltschrank integriert
  • Mehrkanalige, modulare Hardware
  • Mehrere Sensoren anschließbar
  • Alle gängigen Feldbusanschlüsse oder Parallelanschluss möglich
  • Optionaler, eigenständiger DSP sorgt für schnelle Signalverarbeitung in hoher Qualität für spezielle Überwachungsaufgaben
  • Überwachungs- und Bediensoftware intergrierbar in offene NC